Dein Winter. Dein Sport. Summit

Dein Winter. Dein Sport. versteht sich als Sprachrohr für den Wintersport in Deutschland. Die Initiative möchte Know-how und Kräfte der Branche bündeln und gemeinsam mit allen Partnern Menschen für ein aktives Leben im Einklang mit der Natur begeistern.

Das Ziel der Initiative ist klar und der Dein Winter. Dein Sport. Summit 2022 ist genau die richtige Plattform dafür. Er richtet sich an all diejenigen, die nicht nur reden, sondern handeln wollen – für eine nachhaltige Zukunft des Wintersports, gerade jetzt zu Pandemie Zeiten.

Beim Summit 2019 in Oberstdorf setzten die Initiatoren, bestehend aus DSV, DSLV und Snowboard Germany, bereits ein starkes ökologisches Zeichen und unterzeichneten gemeinsam die UN-Deklaration Sports for Climate Action Framework.

Doch wie geht es nun nach der schwierigen Zeit während der Covid-19-Pandemie und dem Beginn des Krieges in der Ukraine für die Branche weiter? Prof. Dr. Ralf Roth über die Ergebnisse der Wintersportumfrage „Beyond Corona – Regrow im Wintersport(tourismus)“ der Deutschen Sporthochschule Köln: „Diese Saison hat schwierig begonnen, aber noch einmal rasch zugelegt. Mit 70 Prozent (des Umsatzes bezogen auf die Zeit vor Corona, Anm.) haben wir einen durchaus guten Wert erreicht.“ Dieser gute Wert ist auch auf die überdurchschnittliche Schneesicherheit und tollen Rahmenbedingungen für den Wintersport zurückzuführen. Auch die kommende Saison wird von den Befragten 270 Branchenkennern weitgehend positiv eingeschätzt. Laut Prof. Dr. Ralf Roth geht die Hälfte davon aus, dass im nächsten Jahr wieder das ursprüngliche Niveau erreicht werden kann.

Zusammen mit Vertretern aus Wissenschaft, Sport, Wirtschaft, Politik und Medien wollen wir gemeinsam in die Zukunft des Wintersports blicken und dabei auch die kommenden Herausforderungen der Branche thematisieren.

Der diesjährige Dein Winter. Dein Sport. Summit 2022 in Berchtesgaden ist vor allem eines – zukunftsorientiert. Themen wie Nachhaltigkeit, Digitalisierung und die Fragen, was angesichts der anhaltenden Covid-19-Pandemie und der kriegerischen Auseinandersetzung in der Ukraine passiert, stehen unter anderem auf der diesjährigen Agenda. Zusätzlich verlangen die Veränderungen des Sport- und Freizeitverhaltens sowie die Herausforderungen durch den Klimawandel von allen Beteiligten ein Umdenken und strategische Anpassungen. Gemeinsam wollen wir die aktuelle Situation im Wintertourismus erfassen und langfristige strategische Weichenstellungen, die sich aus der Pandemie ergeben, diskutieren.

Mit über 300 Gästen aus Sport, Wirtschaft, Politik und Medien ist der Dein Winter. Dein Sport. Summit inzwischen ein Pflichttermin zum Winterstart. Prominente Sportler wie Magdalena Neuner, Rosi Mittermaier, Verena Bentele, Christian Neureuther oder Markus Wasmeier waren in der Vergangenheit zu Gast und diskutierten mit Experten über die Zukunft des Wintersports.

Mit Hochdruck laufen derzeit die organisatorischen Vorbereitungen. Die Initiatorenverbände DSV, DSLV und Snowboard Germany arbeiten zusammen mit Prof. Dr. Ralf Roth intensiv am Programm für die vierte Ausgabe des Kongresses, das einige Neuerungen bereit halten wird.

Das war der Dein Winter. Dein Sport. Summit 2019 in Oberstdorf
©Ralf Lienert
#careforfuture
Ein Aufruf zum Handeln

Mit einer klaren Aufforderung an die gesamte Wintersportbranche haben die drei führenden deutschen Wintersportverbände ein starkes Zeichen gesetzt:
Jeder Wintersportler*in ist aufgefordert, einen persönlichen Beitrag zu leisten! Mit Herz und Verstand. Aus Liebe zum Sport. Aus Liebe zur Natur. Mit Blick auf unsere gemeinsame Zukunft.
So steht es in der gemeinsamen Erklärung #careforfuture , die der Deutsche Skiverband (DSV), der Deutsche Skilehrerverband (DSLV) und Snowboard Germany zum Abschluss des Dein Winter. Dein Sport. Summits in Oberstdorf verfasst haben.

©Ralf Lienert
Verbände unterzeichnen UN-Deklaration
Sports for Climate Action Framework

Die Initiatoren verstehen sich als Sprachrohr für den Wintersport in Deutschland. Und sie möchten konkret handeln. Dies taten die drei Präsidenten mit der symbolträchtigen Unterzeichnung der UN-Deklaration Sports for Climate Action Framework – als erste deutsche Sportverbände überhaupt. Darin verpflichten sich DSV, DSLV und Snowboard Germany, Verantwortung für die eigene Klimabilanz zu übernehmen, diese durch Nachhaltigkeitsstrategien mit messbaren Zielen und Maßnahmen systematisch zu reduzieren sowie den Klimaschutz im Allgemeinen zu unterstützen. Nachahmer sind explizit erwünscht!

Impressionen vom Summit 2019 in Oberstdorf
©Ralf Lienert
©Ralf Lienert
©Ralf Lienert
©Ralf Lienert
©Ralf Lienert
©Ralf Lienert
©Ralf Lienert
©Ralf Lienert
©Ralf Lienert
©Ralf Lienert
©Ralf Lienert
©Ralf Lienert
©Ralf Lienert
©Ralf Lienert
©Ralf Lienert
©Ralf Lienert
©Ralf Lienert
©Ralf Lienert
©Ralf Lienert
©Ralf Lienert
©Ralf Lienert
©Ralf Lienert
©Ralf Lienert
©Ralf Lienert
©Ralf Lienert
©Ralf Lienert
©Ralf Lienert
©Ralf Lienert
©Ralf Lienert
©Ralf Lienert
©Ralf Lienert
©Ralf Lienert
©Ralf Lienert
©Ralf Lienert
©Ralf Lienert
©Ralf Lienert
©Ralf Lienert
©Ralf Lienert
©Ralf Lienert
©Ralf Lienert
©Ralf Lienert
Mehr laden
Das war das Programm 2019
Die Speaker
Prof. Dr. Ralf Roth
Alle Speaker 2019
Premium-Partner Summit 2019
Weitere Partner Summit 2019
Das war der Summit 2017 in Rottach-Egern