@ konstantin-schad.de
28.05.2018
Die Saison des Snowboardcrossers Konstantin Schad

Konstantin Schads Saison 2017/18

„2018 ist jetzt schon super!“, meinte der Snowboardcross-Profi Konstantin Schad bei einem Interview mit merkur.de. Und dabei redete der Dein Winter. Dein Sport. Pate nicht nur von seinen sportlichen Erfolgen. Der 30-Jährige heiratete genau einen Tag vor seiner Anreise nach Pyeongchang, zu den Olympischen Spielen, seine langjährige Partnerin. Die Tochter sollte im Mai auf die Welt kommen.

Aber nicht nur privat schien alles perfekt. Zu Beginn der Saison zeigte der Rosenheimer mit zwei dritten Plätzen bei den Weltcups im Pitztal auf. Es folgten ein 4. sowie ein 7. Platz im französischen Val Thorens. Obwohl Konstantin Schad nach einer Bandscheiben-OP ganze sechs Wochen nicht auf dem Brett stand, dann das Comeback - wieder mit konstanten Ergebnissen. Ende Februar ergatterte er einen soliden fünften Platz beim Weltcup in Feldberg, Deutschland.

Die Olympischen Spiele für Konstantin Schad

Die Olympischen Spiele waren für Konstantin Schad die Ernüchterung. Es lag nicht an seinem 32. Platz, dass sich der Rosenheimer, der auch als Athletensprecher fungiert, kritisch über den Wettkampf und die Austragung äußerte. Heftige Stürze, schwere Verletzungen - darunter der Genickbruch seines österreichischen Kollegen Markus Schairer - stimmten Konsti Schad negativ. So äußerte er sich auf Twitter über den Wettkampf:

Team-Sieg beim Weltcupfinale Snowboardcross

Nach den Olympischen Spielen ging Konsti’s konstante Leistung weiter: Im März holte er sich einen vierten Platz im Schweizer Veysonnaz. Das Highlight zum Saisonende war dann der Team-Sieg beim Weltcupfinale mit seinem Kollegen Paul Berg.

Und auch sein 11. Platz in der Weltcup-Gesamtwertung kann sich sehen lassen - immerhin musste der Dein Winter. Dein Sport. Pate ganze sechs Wochen pausieren, konnte während dieser Zeit weder Rennen bestreiten, noch trainieren.

Nach seinem auf privater, sowie sportlicher Sicht erfolgreichem Winter wird unser Konti Schaf jetzt bestimmt erst mal seine Frau und Tochter genießen und auch seinem zweiten Hobby nachgehen: dem Golfen!

Zurück

News

Alpenregion Tegernsee-Schliersee

21.03.2019

Die fünf spektakulärsten Ausblicke

Einfach dastehen und staunen. Den Moment wirken lassen. Hier findest du die fünf spektakulärsten Ausblicke rund um die Alpenregion Tegernsee-Schliersee. Und das Beste: du kannst ...

© Alpenregion Tegernsee-Schliersee

Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn

20.03.2019

White Pearl Mountain Days

Sound, Kulinarik, Frühlingsskilauf, Alpine- und Healthy Lifestyle – das sind die Themenschwerpunkte, die inmitten einer atemberaubenden Naturlandschaft in den Fokus rücken.

© Tourismusverband Saalbach Hinterglemm

Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn

08.02.2019

Freeride à la Lässig

Der Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn macht seinem Claim „Home of Lässig“ alle Ehre. 70 moderne Lifte versprechen Schneefreuden vom Feinsten.

© Mirja Geh

Silvretta Montafon

17.01.2019

Silvretta Montafon modernisiert Jöchle Bahn

Mit der Jöchle Bahn, die pünktlich zur Wintersaison 2018/19 in Betrieb geht, bekommt die Silvretta Montafon Gruppe bereits die 60. Liftanlage des Vorarlberger Seilbahnunternehmens Doppelmayr.

© Silvretta Montafon

Events