@ WINTERSTEIGER

Glänzende Olympia-Bilanz für WINTERSTEIGER

Ihre erfolgreichen Medaillenbilanzen präsentierten Skiverbände und Skifirmen nach den Olympischen Spielen. Sehr zur Freude von WINTERSTEIGER – denn der Großteil aller Medaillen in Pyeongchang wurde auf Ski errungen, die mit Maschinen des Skiservice-Spezialisten aus Österreich geschliffen wurden.

Für die Wahl des richtigen Skis stellten die speziellen Wetterbedingungen während der Olympischen Spiele in Pyeongchang eine ganz besondere Herausforderung dar. „Es waren sehr schwierige und unerwartete Verhältnisse, die sich noch dazu dauernd änderten“, bestätigt Toni Giger, Leiter der Abteilung Race Service & Technology beim ÖSV. „Mit den Maschinen von WINTERSTEIGER konnten wir vor Ort sehr schnell reagieren. Im alpinen und nordischen Bereich haben wir in Südkorea rund 300 Paar Ski geschliffen, um unseren Athletinnen und Athleten perfektes Material für die vorherrschenden Wetterbedingungen liefern zu können. Wenn man sich die Resultate ansieht, dann können wir sehr zufrieden sein.“

Beim Deutschen Skiverband zeigte man sich über das Abschneiden bei den Olympischen Spielen sehr erfreut. „Für den DSV waren es die erfolgreichsten Spiele. Bei allen Medaillen, die wir in Pyeongchang geholt haben, stammte der Schliff der Ski von den Service-Maschinen von WINTERSTEIGER“, berichtet Enrico Heisig, Cheftechniker des Deutschen Skiverbandes.

Auch bei den Medaillen der Skifirmen wie Atomic, Fischer, Head, Rossignol, Salomon etc. kamen die Schliffe großteils von WINTERSTEIGER Maschinen.

Skifahrer und Langläufer profitieren von den Erfolgen in Pyeongchang.

WINTERSTEIGER investiert sehr viel Zeit in die Zusammenarbeit mit Skifirmen und Verbänden. Dieser hohe Aufwand macht sich bezahlt. „Die Erfahrungen, die die Athletinnen und Athleten und das Betreuerteam bei Wettkämpfen, im Training und bei Tests sammeln, werden in regelmäßigen Meetings mit den Verbänden und Skifirmen besprochen und fließen in die Weiterentwicklung unserer Maschinen ein“, betont Dipl.-BW Daniel Steininger, Leitung Vertrieb. „Die im Rennlauf optimierten Module werden dann in die Service-Maschinen für den Sport-Handel eingebaut. Vom Rennlauf profitieren so auch die sportlichen Skifahrer und Langläufer.“

Zurück

News

Top Olympia-Bilanz für WINTERSTEIGER

Ihre erfolgreichen Medaillenbilanzen präsentierten Skiverbände und Skifirmen nach den Olympischen Spielen. Sehr zur Freude von WINTERSTEIGER – denn der Großteil aller Medaillen in Pyeongchang wurde auf Ski ...

@ WINTERSTEIGER

Skifahren für einen guten Zweck

Charity Ski Day

Am 28. April 2018 hat KIKU den Charity Ski Day veranstaltet, dieses Jahr zum ersten Mal am Schnalstaler Gletscher. Für den guten Zweck waren Profis wie Karoline Pichler und Peter Fill vor Ort.

@ Schnalstaler Gletscherbahnen AG

Neuausrichtung der inneren Struktur

Snowboard Germany stellt sich neu auf

Snowboard Germany, der zuständige Fachverband für den Snowboardsport in Deutschland, blickt auf erfolgreichste Saison seit der Gründung zurück. Damit die Erfolgsgeschichte weiter geht, richtet sich der Verband in ...

@ Snowboard Germany

Doppelmayr Seilbahnen bei Olympia 2022

Peking 2022 vertraut auf Doppelmayr

Für die Olympischen Winterspiele 2022 in Peking muss die Infrastruktur der Spielstätten vor Ort ausgebaut werden. Doppelmayr erhielt Zuschlag für alle neuen Seilbahn-Projekte.

@ Doppelmayr