Unsere Initiatoren - Gemeinsam sind wir stark

Erst durch die Unterstützung unserer Initiatoren Deutscher Skilehrerverband (DSLV), Deutscher Skiverband (DSV) und Snowboard Verband Deutschland (SVD), konnte Dein Winter. Dein Sport. verwirklicht werden. Wir bedanken uns für die Unterstützung und die erfolgreiche Zusammenarbeit im Team!

Deutscher Skilehrerverband e.V.

Der Deutsche Skilehrerverband e.V. (DSLV) ist ein Berufsverband, in dem über 14.000 Schneesportlehrer sowie 270 Profi-Ski/Snowboard- und Skilanglaufschulen in Deutschland organisiert sind. Mitglieder sind Ski-, Snowboard-, Skilanglauf-, Telemarklehrer und Skischulen. Der DSLV bildet Skilehrer, Snowboardlehrer, Skilanglauflehrer und Telemarklehrer aus. Derzeitiger Präsident ist Wolfgang Pohl, die Geschäftsstelle befindet sich in Wolfratshausen. Der DSLV ist Mitglied im Internationalen Skilehrerverband (ISIA).

Deutscher Skiverband e.V.

Der Deutsche Skiverband e.V. (DSV) wurde am 4. November 1905 gegründet und ist die Dachorganisation deutscher Skivereine. Der DSV vertritt international die Interessen des deutschen Skisports und bildet Athleten und Trainer aus. Über seine hochprofessionellen Strukturen stellt er die Nationalmannschaften auf und betreut 20 Landesskiverbände mit 975.000 Mitgliedern in 4000 Vereinen. Sitz des Verbandes ist Planegg. Initiatoren des deutschen Skisports waren Wilhelm Offermann, Wilhelm Paulcke und Franz Kohlhepp. Aktueller Präsident des DSV ist Dr. Franz Steinle.

Snowboard Verband Deutschland e.V.

Der Snowboard Verband Deutschland e.V. (SVD) ist der zuständige Fachverband für den Snowboardsport in Deutschland. Der SVD ist Mitglied im Nationalen Olympischen Komitee und ist im Zuge einer gemeinsamen Initiative des Snowboardbereichs des Deutschen Skiverbandes (DSV) und der German Snowboard Association (GSA) entstanden. Snowboard Germany will das gemeinsame Dach für alle Snowboarder in Deutschland sein, für alle Freerider, Freestyler, Racer und Boardercrosser, vom Breitensport über das Lehrwesen bis hin zum Spitzensport.

Warum Dein Winter. Dein Sport.?

„Als Initiatoren wollen wir unter dem Motto Dein Winter. Dein Sport. gemeinsam mit einer starken verbandsübergreifenden Stimme eine Imagekampagne für den Wintersport starten und dafür möglichst viele Unterstützer gewinnen. Die Initiative soll Motivation für alle Wieder- und Neueinsteiger sein. Wir wollen auch weiterhin die begeistern, für die ein Winter ohne Wintersport undenkbar ist.

Der Wintersport soll für Kinder und Jugendliche an möglichst vielen Schulen ein fester Bestandteil des Sportartenkanons sein. Wir möchten zudem einen Beitrag für diejenigen leisten, die Lust auf Wintersport haben, aber die nötigen finanziellen Mittel dafür nicht aufbringen können.

Unser gemeinsames Ziel ist, mit unserem Know-how den Menschen – ob jung oder alt – die Faszination des Wintersports zu vermitteln. Wir sind uns des gesellschaftlichen Wertewandels bewusst: Grundlage für die Entwicklung des Wintersports muss eine faire Balance zwischen ökonomischen und ökologischen Anforderungen sein. Zeitgemäße Mobilitätskonzepte für die An- und Abreise, nachhaltige Skigebiets-investitionen und sportartübergreifende Begeisterung für den Wintersport müssen initiiert werden. Wir wollen gemeinsam wieder die Freude und die vielen positiven gesundheitlichen und sozialen Aspekte des Wintersports hervorheben. Der Winter soll auch Dein Winter. werden, weil es auch Dein Sport. ist.“

Beim Dein Winter. Dein Sport. Summit haben die drei Initiatoren eine gemeinsame Abschlusserklärung mit den entscheidenden Punkten für die Zukunft des Wintersports verfasst. Dazu gehören die oben genannten Ziele, wie Kinder und Jugendliche für den Wintersport zu begeistern und ihnen den Zugang zu erleichtern. Angebote an öffentlichen Schulen stehen hier im Fokus. Zusätzlich wollen die drei Verbände zu bestehenden Konzepte neue Modelle entwickeln, damit der Wintersport bezahlbar bleibt.

Die Abschlusserklärung findest du hier.

Wolfgang Pohl, Präsident Deutscher Skilehrerverband
Dr. Franz Steinle, Präsident Deutscher Skiverband
Prof. Hanns-Michael Hölz, Präsident Snowboard Verband Deutschland